<![CDATA[Wohnmobil Camper Wohnwagen Vermietung - Blog]]>Fri, 03 Apr 2020 02:40:53 +0200Weebly<![CDATA[Der Neue: Adria Matrix 670 SL]]>Tue, 03 Dec 2019 12:50:45 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/der-neue-adria-matrix-670-sl
Jetzt ist es entschieden: Der neue Camper ist bestellt!
Ich habe lange überlegt, ob ich den Wohnwagen ersetzen soll oder eben doch einen weiteren Camper. 
Der Wohnwagen hat durchaus seine Berechtigung. Gerade mit kleineren Kindern ist es unter Umständen stressfreier mit einem Wohnwagen zu reisen... Man stellt ihn auf einen schönen Platz und hat immer das Auto bereit, um alles Mögliche zu unternehmen. 
Es ist nicht ausgeschlossen, dass ich mich später wieder für einen Wohnwagen entscheiden werde, das kommt jetzt darauf an, was in meiner Vermietung gefragt ist.
Wer sich für einen Miet-Wohnwagen interessiert, kann sich gerne bei mir erkundigen, ich versuche weiter zu helfen.   
Aber jetzt freue ich mich auf das neue Fahrzeug!
Es wird ein Adria Matrix 670 SL mit 5 Sitzplätzen! Das finde ich grossartig, dass wir nun doch ein Fahrzeug für eine 5-köpfige Familie (wie wir selber auch sind) anbieten können (bei uns kommen nicht mehr alle Kinder mit, aber ich weiss, Familien mit drei Kindern haben es immer etwas schwieriger beim Ferienbuchen allgemein).
Der Matrix 670 SL hat zudem ein grosses Hubbett mit zwei Schlafplätzen und im Heck zwei Einzelbetten, die zu einem Doppelbett verbunden werden können. Ein vierter (oder sogar fünfter) Schlafplatz ergibt sich durch Umbau der Sitzgruppe, finde ich persönlich nicht optimal, ich würde ein Kind ins grosse Doppelbett im Heck nehmen (aber das ist jedem selbst überlassen - die Möglichkeit besteht auf jeden Fall).
So sieht der Grundriss aus: 
Sehr ähnlich wie der Carado T448, jedoch mit zusätzlich 5. Fahrplatz und einer separaten Dusche.
Spätestens nach Weihnachten werde ich das Fahrzeug auf der Webseite aufschalten, damit er ab Juni 2020 gebucht werden kann.
​Ich freue mich sehr!!!
Adria Mobil, Matrix
]]>
<![CDATA[Verkauf unserer Fahrzeuge]]>Mon, 02 Dec 2019 23:00:00 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/verkauf-unserer-fahrzeuge
Sind Sie interessiert an einem sorgfältig gepflegten Occasion-Wohnmobil?
Wir verkaufen unsere Fahrzeuge nach ein oder zwei Mietsaisons in absolut tadellosem Zustand. Sie werden sehr gut und sorgfältig gepflegt und da wir sie regelmässig auch immer wieder selber auf eine Reise mitnehmen, wissen wir immer, wenn etwas nicht einwandfrei funktioniert und das wird dann sofort in Stand gestellt.
Ab Ende September 2020 werden die beiden Carados, der T337 und der T448 verkauft. Sie finden alle Informationen unter VERKAUF auf der Webseite.


Unser Tipp: Probe-Mieten!
Carado T337 mieten

Carado T448 mieten
Sie testen ausführlich und wissen dann genau, wofür Sie sich allenfalls entscheiden. 
Wir rechnen Ihnen beim Kauf die Mietkosten für 7 Tage in der Vor- oder Nachsaison an!

Die Firma Carado ist eine Tochterfirma von Hymer und produziert bei CAPRON,  Reisemobilfabrik in Deutschland.

Wenn Sie eines der beiden Fahrzeuge interessiert, rufen Sie mich an oder schreiben Sie eine E-Mail, ich beantworte gerne weitere Fragen oder zeigen Ihnen das Fahrzeug! info@boder-camper.ch oder 079 360 58 38


]]>
<![CDATA[Saison-Ende...]]>Mon, 11 Nov 2019 13:19:18 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/saison-ende
Die erste Saison meiner Camper-Vermietung ist zu ende, die Camper sind soweit parat für den "Winterschlaf".
Sicher, meine Fahrzeuge waren (noch) nicht ausgebucht, es darf nächste Saison gerne noch ein paar Vermietungen mehr geben. Aber ich bin sehr zufrieden mit dieser ersten Saison. Alle meine Mieter sind glücklich zurückgekehrt. Unfallfrei! Klar, ein paar Kratzer hats gegeben.... Davon sieht man bereits nichts mehr, die wenigen kleinen Schäden sind repariert! 

Ein grosses Merci an meine Kundinnen und Kunden für das Vertrauen in meine Vermietung. Ein Wohnmobil mieten hat viel mit Vertrauen zu tun, gegenseitig.
Ich denke dadurch, dass ich mir viel Zeit nehme, um alles genau zu erklären und allfällige Unsicherheiten zu nehmen (die meisten machen das erste Mal eine Wohnmobil-Reise), können meine Mieter mit viel Vorfreude in die Ferien fahren und handeln sorgfältig und verantwortungsbewusst. 

Tja, so schnell sind die Camper-Monate vorbei gegangen. Es fällt mir richtig schwer, die Fahrzeuge einzuwintern....
Aber der nächste Frühling kommt bestimmt und ich freue mich jetzt schon darauf!

Bereits bin ich daran, die nächste Saison vorzubereiten. Ich habe die Webseite etwas ergänzt und angepasst, die Daten für 2020 sind aufgeschaltet. 
Alle Preise und Optionen bleiben für nächstes Jahr gleich, ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Auch ist noch nicht klar, ob allenfalls wieder ein neuer Wohnwagen in die Vermietung kommt - irgendwie fehlt er einfach! 

Obwohl die Fahrzeuge im Winterschlaf sind, dürfen sie besichtigt werden!
Und das ist ein grosser Vorteil für alle, die ein Mietfahrzeug vorher gerne sehen möchten - sie sind alle da!
Also: Jetzt Wohnmobil-Ferien planen, es gibt keinen günstigeren Zeitpunkt!!


]]>
<![CDATA[Omnia Camping-Backofen]]>Sat, 03 Aug 2019 15:20:29 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/omnia-camping-backofenHabe ich schon erwähnt, dass ich begeistert bin vom Omnia Camping-Backofen?;-) Ja...…? Ok, jetzt wissen es alle und ich erwähne es nicht mehr!
Neu kann man den Omnia als Mietoption bei mir dazu mieten.
Er ist komplett mit Silikonform, Aufbackgitter und Rezept-Büchlein zu haben, praktisch verpackt in einem Beutel für Fr. 20.00.
Hier geht's zu den OPTIONEN

Der Omnia ist aus meiner Erfahrung geeignet für 2 bis 3 Personen und bringt willkommene Abwechslung in den Camping Menü-Plan, da darin eben gebacken werden kann - und dies ganz einfach auf dem Camper-Gasrechaud.
In meinen Campern darf die Flamme des Rechauds etwas grösser sein, wenn es im Rezept heisst: auf kleinster Flamme und meistens dauert es auch ein bisschen länger als im Rezept steht, aber das findet man schnell heraus.
Die Rezepte sind einfach und bald kann man improvisieren und eigene Gerichte kreieren. 
Ein ganz grosses PLUS des Omnia: Er ist ganz einfach zu reinigen und das bewährt sich, vor allem wenn man auf einem Stellplatz steht und keine Abwaschmöglichkeit hat. Im "schlimmsten" Fall kann die Silikonform einfach mit etwas Haushaltpapier ausgerieben werden.... 
Keine Bäckerei, kein Campingplatz und trotzdem frische Brötli???
Ja, genau! Aufbackbrötchen oder -gipfeli (oder was es alles gibt....) einpacken und am Morgen 15 bis 20 Minuten in den Omnia!
Hier ein paar Rezepte, die ich (oder meine Kunden;-) ausprobiert habe:

Schinken-Pizza-Baguette:

Die Oliven haben wir weggelassen....

Flammkuchen mit Ziegencamembert:

Zusätzlich habe ich Schinkenwürfeli dazu gegeben....

Pizzatürme mit Lachs:

Ein Rezept, das von meinen Kunden ausprobiert wurde und scheinbar auch sehr fein geworden ist....
]]>
<![CDATA[Passfahrten mit dem Carado T448 (2)     Furka und Grimsel]]>Sat, 27 Jul 2019 14:43:00 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/passfahrten-mit-dem-carado-t448-2-furka-und-grimselAlso nächster Pass: Furka
Bereits auf der Talfahrt Richtung Gletsch entdecken wir ein lauschiges Plätzchen, es stehen aber zwei Camper dort. Nach dem Tanken in Oberwald nochmals eine Chance: Und tatsächlich - das Plätzchen ist leer!
Feines Nachtessen aus dem Omnia-Campingbackofen, traumhafte Aussicht inklusive.

Habe ich schon erwähnt, dass ich total begeistert bin vom Omnia?:-)
Erstens kann er wunderbar auf dem Gasrechaud in der Camperküche betrieben werden, die Gerichte sind einfach, es braucht zwar ein bisschen Zeit aber ansonsten: einfach befüllen, aufs Rechaud stellen und backen lassen...
Zudem gibt es sehr wenig abzuwaschen, ein grosser Vorteil, wenn man nicht auf einem Campingplatz steht!

Blick aus der Camper-Türe am Morgen:​
Furka-Pass Richtung Gletsch, Kanton Wallis
mit Dampfbahn:
.
Suchbild:
Wo ist der Bodercamper?
Grimselpass:
Der letzte Pass (für diese Ferientage) führt uns vom Wallis ins Berner Oberland.


Wie wärs mit einem Abstecher zum Berggasthaus "Oberaar"? Die etwas abenteuerliche Fahrt (zumindest mit einem grösseren Wohnmobil) lohnt sich wirklich!
Bereits beim Hochfahren haben wir vereinzelt Camper in den Ausfahrstellen stehen sehen - das würde uns auch gefallen! Und mit dem entsprechenden Ticket, das man bei der Einfahrt unten kaufen kann, ist dies auch erlaubt! Auf dem Restaurantparkplatz ist Wenden unmöglich, also weiter fahren bis es nicht mehr weiter geht.
Unten (oder hinten) an einem weiteren Stausee versteckt sich ein grosser Stellplatz mit mehr als genug Campern! Ob dies ein Geheimtipp sein könnte? Ich auf jeden Fall habe keinen Hinweis darauf gefunden. Wir wenden und warten bis wir wieder in die entgegengesetzte Richtung fahren können, schliesslich haben wir ein leeres Plätzchen gesichtet und dies scheint uns als Übernachtungsplatz sehr idyllisch...
Auch nach dem Auffahren auf die Keile stehen wir immer noch "schräg", aber das ist ja kein Problem, oder? Das nimmt man in Kauf!
Der Handy-Empfang auf dem Hügel reicht gerade, um die Kinder zu informieren, dass wir diese Nacht nicht zu erreichen sein werden (für uns definitiv das grössere Problem als für unsere Teenies zu Hause. Unterdessen ist auch der Jüngste wieder daheim, er ist alleine mit dem Zug von Bellinzona nach Grenchen gefahren - und hat das super gemacht!)
Das Strässchen nach Oberaar ist wenig befahren und während der Nacht sogar gesperrt, Nachtruhe ist also garantiert.
Und dann kommt wieder der Omnia-Campingbackofen zum Einsatz - ich habe ja schon erwähnt, dass ich davon sehr begeistert bin;-)
Flammkuchen mit ein bisschen Zwiebeln, Ziegenweichkäse, etwas Schinken, frischem Rosmarin, Sauerrahm und zum Schluss etwas Honig....
Morgendlicher Blick aus dem "Schlafzimmer-Fenster"
Dies gilt es zu beachten beim Hoch- resp. Runterfahren:
]]>
<![CDATA[Passfahrten mit dem Carado T448 (1) Gotthard, Lukmanier und Oberalp]]>Sat, 27 Jul 2019 13:21:06 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/passfahrten-mit-dem-carado-t448-1-gotthard-lukmanier-und-oberalpEin paar Tage "frei" zwischen zwei Camper-Übergaben und ein freier Camper: nichts wie los!
Leider fand auch unser jüngster Spross, Passfahrten mit dem Camper und wandern sei zu langweilig, so dass er als Alternative zum Grosi ins Tessin durfte. Eine Passfahrt mit Übernachtung musste er dann halt über sich ergehen lassen ;-) 
Auf dem Gotthard-Pass kann man gut übernachten, aber man ist nicht alleine. Im Gegenteil, es ist so viel los, dass man schon fast Angst hat, kein Plätzchen mehr zu finden.
er

Unser nächstes Etappenziel: Lukmanier.
Fantastischer Schlafplatz nach der Passhöhe Richtung Disentis.
Am nächsten Morgen führt uns ein Spaziergang zur Alpe Stgegia, wo wir uns mit feinem Käse, Joghurt und Salametti eindecken.
Sehr empfehlenswert!
Weiter geht es nach Disentis und Sedrun/Rueras, wo wir auf einem kleinen Campingplatz, Campadi Rein, unser WC entleeren durften, Frischwasser tanken und Abwasser entsorgen. 
Da dieser Service gratis war, haben wir im Restaurant des Campingplatzes einen hausgemachten Eistee getrunken und einen Saisonsalat mit hausgemachter Salatsauce bestellt. Alles ganz frisch zubereitet, sehr fein - unbedingt hingehen!


Hier ein kurzer Zwischenhalt auf dem Oberalp-Pass.
Eigentlich wollten wir da übernachten, aber es war sehr voll.... Durchaus eine gute Übernachtungsmöglichkeit, nur hat es für mich schnell mal zu viele Menschen oder besser: Camper....​
]]>
<![CDATA[Ferienbilder aus Schweden]]>Fri, 12 Jul 2019 17:52:02 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/ferienbilder-aus-schweden
So tolle Bilder aus Schweden (und von meinem Camper;-)!
Meine Kunden, die vor 15 Jahren letztmals mit eigenem Camper in Schweden waren, sind nochmals hoch gefahren und mit vielen Eindrücken nach Hause gekehrt.
Sie waren zwei Wochen mit dem Carado T337 unterwegs.
Danke für die schönen Bilder!
]]>
<![CDATA[Drehtag zum Zweiten.....]]>Fri, 05 Jul 2019 22:00:00 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/drehtag-zum-zweiten
So, jetzt haben wir, also Lukas Eggenberg, den Video-Clip über den Hymercar auch noch machen können!
Bald wird der Clip auf der Webseite aufgeschaltet sein!
Ich freue mich sehr :-) 

]]>
<![CDATA[Was will man mehr....?]]>Sat, 15 Jun 2019 22:00:00 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/was-will-man-mehr
Wieder mal haben wir uns für ein kurzes Wochende zu Hause ausgeklinkt!
Wir haben uns mit meiner Schwester und meinem Schwager zu einem feinen Abendessen im Gasthof Gyrenbad im Tösstal getroffen und Marc und ich haben anschliessend gleich auf dem öffentlichen Parkplatz unweit des Gasthofs übernachtet (unauffällig im Campingbus, Hymercar Free 602). Wunderschöne Gegend und komplett in der Natur.
Am nächsten Morgen haben wir noch gemütlich gefrühstückt mit Aufbackbrötli aus dem Omnia Backofen und Kaffee! Danach gings bereits wieder nach Hause....
]]>
<![CDATA[Impressionen mia 2019]]>Tue, 28 May 2019 22:00:00 GMThttp://www.boder-camper.ch/blog/impressionen-mia-2019
Natürlich habe ich es versäumt, jemandem den Auftrag zu geben, während dem regen Treiben ein paar Bilder zu machen. Ich hatte keine Zeit - so viele Besucherinnen und Besucher haben sich mein Wohnmobil angeschaut! Es wurde nie langweilig!
Eine sehr gute und spannende Erfahrung, an dieser Messe mitzumachen.


]]>